Kontakt Impressum

Ein guter Weg zur Wunschfigur!

Darmflora und Übergewicht

Übergewicht hat viele Ursachen. Eine davon wohnt im Darm. Wie eine Untersuchung der Mayo-Klinik in Phoenix/Arizona ergab, unterscheidet sich die Darmflora von Menschen mit Gewichtsproblemen deutlich von Normalgewichtigen, und die Flora von Übergewichtigen unterstützte die Bildung von Fettsäuren. Eine Studie in Kopenhagen (Pedersen et al.) ergab, dass die Darmflora von Normalgewichtige doppelt so viele unterschiedliche Bakterienstämme enthielt als die Darmflora von Menschen mit Gewichtsprobleme. Besonders spektakulär ist der Fall einer Patientin, die durch eine Übertragung der Darmflora ihrer Tochter innerhalb von 16 Monate massiv zunahm (BMI von 26 auf 33). Trotz intensiver dietätischer Unterstützung ließ sich dieser Prozess nicht umkehren (Alang et al.).

Bei der Zusammensetzung der Darmflora spielt auch die Ernährung eine wichtige Rolle. Bei stark Übergewichtigen, die sich einer Magenverkleinerung zur Gewichtsreduktion unterzogen hatten und aufgrund dieses Eingriffes weniger aßen, entwickelte die Darmflora sich kontinuierlich positiv (Univesität Göteborg, Bäckhed et al.).

In der Naturheilkunde ist eine Darmsanierung durch Symbioselenkung eine wichtige Säule der Gewichtsreduktion. Wenn die fettproduzierenden Bakterien reduziert sind, gelingt das Abnehmen leichter und auch langfristiger.

Letztes Kapitel: Die Belohnung des Essens  |  Nächstes Kapitel: Mißerfolg für Biggest Loser
Kontakt Home Impressum Datenschutz